Geschichte, Zur Lektüre
, , , ,

„Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts“ 2 – über 1968 (und über Nicolas Sarkozy)

Diese zusammenfassende Wertung der Ergebnisse von 1968 gefällt mir ziemlich gut – gerade auch die Bemerkung über die freundlicheren Umgangsformen. Wenn man sich Tonaufnahmen aus den 40er oder 50er Jahren anhört, fällt einem sehr oft auf, wieviel moderater und ziviler der Umgangston seither geworden ist.

Es ist jedenfalls ganz gewiß falsch anzunehmen, daß „1968“ die Alltagsformen und Manieren nur mehr negativ beeinflußt habe – nur verklemmte kleine Jungs und Reaktionäre glauben das.

Also, Nolte, S.90. Sehr hübsch scheint mir auch der Tritt gegen Zwerg Sarko:

Die Revolte von 1968 hat im Westen vor allem eine Veränderung des intellektuellen Klimas und des Habitus bewirkt – hin zu einer stärker partizipatorischen Demokratie, zu Kritik von »big business«, zu freundlicheren und weniger auf Hierarchie bedachten Umgangsformen sowie Aufweichung der Abgrenzungen der alten Eliten nach unten. Diese Veränderungen waren so grundlegend, dass ein konservativer Aufsteiger des 21. Jahrhunderts, der französische Präsident Sarkozy, zum Jahrestag 2008 immerhin vorschlagen konnte, die Revolte „ein für alle Mal zu vergessen“ – wer oben angekommen ist, lässt sich ungern fragen, ob er ohne 1968 als Nichtabsolvent einer der französischen Eliteschulen denn eine Chance gehabt hätte, Präsident zu werden. In Deutschland wäre es ohne 1968 wohl nicht möglich gewesen, die Auseinandersetzung mit den nationalsozialistischen Verbrechen offen und bis zu einem gewissen Grad der „Bewältigung“ zu treiben. Der Westen wurde liberaler. Aber ein strukturell abweichendes Modell von Gesellschaft wurde nicht realisiert: Was an marxistischen oder auch syndikalistischen Alternativmodellen zeitweise viele Anhänger fand, zerrieb sich entweder nach einigen Jahrzehnten am alltäglichen Widerstand einer kapitalistischem Umwelt, in der es vielen recht gut ging, oder führte einige in die Isolation des Terrorismus.

Antworten

:-) :-( ;-) :-D :übel: more »

rss Kommentare als RSS-Feed