Musik, Netz - Natur - Technik
, , , , ,

Youtube-Videos in MP3-Dateien konvertieren (mit Audacity unter Linux und Windows)

Audacity-logo-r_50pctIch hatte zu diesem Thema hier schon einmal ein kurze Notiz veröffentlicht. Mittlerweile meine ich, geringfügig dazugelernt zu haben. Die hier vorgestellte Methode gefällt mir vor allem deshalb, weil sie sowohl unter Linux als auch unter Windows (und höchstwahrscheinlich auch mit einem Mac) funktioniert. Also:

  1. Im Firefox ein Flash-Download-Addon installieren. (Ich nehme das hier, es gibt andere…)
  2. Den freien und plattformübergreifend lauffähigen Audio-Editor Audacity installieren – auch zu anderen Zwecken ist das ein sehr, sehr schönes Programm, ich verfertige damit zum Beispiel meine gelegentlichen Podcast-Sendungen. Unter Windows muß man den LAME-Encoder (zum Abspeichern der MP3s) und die FFmpeg-Bibliothek (in diesem Fall zum Importieren der Videos) manuell nachinstallieren – unter Linux, zumindest unter Ubuntu, erledigt sich das von selbst, wenn ich mich nicht schwer irre. (Und wenn ich mich doch irre, halt wie üblich über die Standard-Repositorien installieren – in denen übrigens auch Audacity selbst vorhanden ist.)
  3. Das Youtube-Video im Firefox mit dem Addon als FLV-Datei herunterladen.
  4. Diese Datei in Audacity importieren, sodann als MP3 mit den persönlich für angemessenen gehaltenen Kodierungseinstellungen exportieren. Zweckmäßigerweise beim Abspeichern gleich die MP3-Tags mit Interpret und Titel eingeben, man wird auch dazu aufgefordert…

Ein weiterer kleiner Vorteil dieser Methode scheint mir der, daß man die Tonspuren in Audacity nachbearbeiten kann – also zum Beispiel die bei Youtube-Videos nicht so seltene lange Stille am Anfang und/oder Ende mit wenigen Handgriffen entfernen oder bei ruppig geschnittenen Sachen eine Ein- und Ausblendung hinzufügen kann.

Was Linux angeht, so finden sich in der Ubuntu-Wiki weitere nützliche Hinweise zum Thema – die hier vorgeschlagene Methode mit Audacity wird dort allerdings nicht erwähnt.

Und für Windows gibt es zu diesem Zweck kostenlose, wiewohl proprietäre Progrämmchen, ich weiß. :clown:

Nochmals: Das oben ist nur eine Methode bzw. Variante unter zahlreichen mir bekannten und noch viel zahlreicheren mir unbekannten anderen…

Antworten

:-) :-( ;-) :-D :übel: more »

rss Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed