Im Blumencronkasten: faz.net gegen Werbeblocker

faz_adblock

Seit einigen Tagen fährt faz.net eine Kampagne gegen Browser-Werbeblocker: Leser, die einen Werbeblocker aktiviert haben, bekommen auf der Startseite und auf den meisten Artikelseiten ganz oben einen Kasten mir einem Dutzi-Dutzi-Text angezeigt (siehe Screenshot). Dieser Text ist vom Chef der Online-Redaktion, Mathias Müller von Blumencron, verantwortet und unterzeichnet und läßt sich folgendermaßen zusammenfassen:

(weiter…)

Der „Aprilscherz“ der NachDenkSeiten

Schwaben sollen bitte schaffen – das können sie. Aber bitte keine Witze machen. Das können sie definitiv nicht.

Und überhaupt sollte niemand „Aprilscherze“ machen.

:crap:

NDR (Zwischen Hamburg und Haiti): „Magie, Mythos und Martyrium: Der Mont Ventoux in der Provence“

Magie, Mythos und Martyrium: Der Mont Ventoux in der Provence

Sehr schöne, interessante und liebenswerte Sendung. (30 Minuten.)

Hö, in meiner Jugend lief „Zwischen Hamburg und Haiti“ noch sonntags morgens um halb zehn (oder war es um zehn?) auf NDR 2; ich habe das damals regelmäßig zum Aufwachen gehört. Heute haben sie es auf NDR Info abgeschoben; offensichtlich meint man, derlei einem radiohörenden Durchschnittspublikum nicht mehr zumuten zu können. Mann, Mann, Mann, das waren noch Zeiten: da liefen auch auf NDR 2 die halbstündigen Nachrichten noch ohne Dudelmusik-Hinterlegung.

FAZ: „In eigener Sache: Neues Ressort ‚Lebensstil‘ bei FAZ.NET“

lifischtylieIn eigener Sache: Neues Ressort „Lebensstil“ bei FAZ.NET – Lebensstil – FAZ

Die schönen Seiten des Lebens – darum dreht sich alles im neuen Ressort „Lebensstil“, mit dem FAZ.NET an diesem Montag online geht. Lifestyle und Luxus, Wellness und Gesundheit, Mode und Design, Essen und Trinken, Wohnen und Technik sind die Themen, die die User im neuen Ressort erwarten. Mit „Lebensstil“ erweitern wir unser Themenspektrum, das die Leser bereits aus den Printprodukten wie der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung oder dem Frankfurter Allgemeine Magazin kennen und dort immer mehr nachfragen.

(weiter…)

Seiten im Netz

Unter Web-Volk ist die Sache ohnehin seit eh und je bekannt – herumsprechen wird sie sich hingegen ohnehin nie. Dieser Beitrag ist mithin ohnehin vergebliche Liebesmüh – ich möchte es nur einmal loswerden und vielleicht ein ganz kleines bißchen dazu beitragen, daß es sich doch noch herumspricht. Also: Seitenzahlen in Online-Artikeln sind des Teufels!

(weiter…)