FAZ: „Die Unschuld Christian Wulffs: Die Majestäten“

Die Unschuld Christian Wulffs: Die Majestäten

Ziemlich scharf und klug beobachtet von Jasper von Altenbockum.

Es gälte mithin ein anderes „man“ zu schaffen (oder doch immerhin nur zu festigen), eines, in dem Bildzeitungs-Dreckschweine wie der in dem Artikel erwähnte Schmutzfink oder auch TV-Sterchen mit reichen Ehemännern aus der Riester- und Boulevard-Branche mit Sicherheit nicht dazu gehören.

Ob das freilich in Hannover gelingen wird, des is net gwiß. ;-)

Das Erste: „Die Akte Christian Wulff – Absturz“

Die Akte Christian Wulff – Absturz – Reportage & Dokumentation – ARD | Das Erste

Nun auch in der „Mediathek“ greifbar. (Im Gegensatz zu gestern nacht; ich frage mich wirklich, warum die ARD das nicht unmittelbar nach der Sendung oder meinetwegen nach der anschließenden Talke freischaltet. Muß da wirklich morgens eine Praktikantin aufs Knöpchen drücken?)

Recht interessante, jedenfalls sehenswerte Sendung. Am besten von allen Interviewten gefällt mir in der Tat Dirk Roßmann, wie ich zugeben muß.

Tjoar, und heute haben wir den Bundes-Gauck. Puh. Es gibt Zeugen dafür, daß ich seit spätestens 2005 immer wieder Christian Wulff geschmäht, bzw. im Rahmen meiner minimalen Möglichkeiten verhöhnt habe – aber mittlerweile kann man fast schon nostalgisch werden.