FAZ: „AfE-Turm in Frankfurt gesprengt: Fall auf Knall – Hochhaus-Sprengung“

AfE-Turm in Frankfurt gesprengt: Fall auf Knall – Hochhaus-Sprengung – FAZ

Der 116 Meter hohe Universitätsturm in Frankfurt steht nicht mehr, Fachleute haben ihn gesprengt. Es ist das höchste Gebäude in Europa, das je dem Erdboden gleich gemacht wurde. „Das war ein chirurgischer Feineingriff.“

[...]

Ganz anderer Ansicht ist Lektor Tilman Krömmelbein. Er verkauft Postkarten des Turms – in nostalgischen Gelbtönen – für einen Euro. „Der Turm war das Symbol einer kritischen Kultur.“ Darin seien freie Geister ausgebildet worden. Im neuen Campus Westend würden die Studierenden dagegen nur noch „für die Wirtschaft bereitgemacht“.

(weiter…)

FAZ: „Hochhaus-Abbruch in Frankfurt: Die Riesen-Sprengung von Bockenheim“

Hochhaus-Abbruch in Frankfurt: Die Riesen-Sprengung von Bockenheim – Rhein-Main – FAZ

Frankfurt will ein 116 Meter hohes Uni-Hochhaus sprengen. Das Vorhaben gilt in Europa als beispiellos – ein höheres Gebäude ist bislang noch nie gesprengt worden. FAZ.NET wird das Spektakel am 2. Februar im Livestream zeigen.

[...]

Zunächst sollte der 1972 erbaute AfE-Turm (Abteilung für Erziehungswissenschaft), in dem Generationen von Geisteswissenschaftlern studiert haben, abgetragen werden.

Ach Mensch, schade – wieder ein Stück der guten alten Massen-Großstadt-Uni der 70er ff. weniger. :-( Meine eigene Studenten-Generation der 90er hat halt im wesentlichen in den damals schon angegimmelten Hinterlassenschaften dieser hoffnungsvollen Jahre gehaust. :-/ )