„Eine kleine Geschichte Indiens“ 4 – Wo es wieder einmal und erwartungsgemäß am allerschlimmsten ist

Tharoor - Geschichte Indiens 4Tharoor lobt (einmal mehr) über viele Seiten den Hinduismus wegen seiner Toleranz, seines Pluralismus, seines Undogmatismus, wegen seiner Fähigkeit, sich zu akkulturieren und umgekehrt fremde Einflüsse sich zu inkulturieren, wegen seiner stolzen Ungeschlossenheit, Konfusion und Selbstwidersprüchlichkeit. Und er schmäht (einmal mehr) über viele Seiten den Hindu-Nationalismus („Hindutva“), weil dieser genau jenes ehrwürdige Erbe des Hinduismus verleugne. Und stellt dann fest:

(weiter…)

„Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts“ 3 – über Faschismus

Noltes Ausführungen zum Faschismus sind nicht ganz unkonventionell (bis heute ist nun einmal Ernst Noltes Werk von 1963 grundlegend, was dessen Abstieg in die Dunkelheit ab 1986 als um so bedauerlicher erscheinen läßt), aber doch interessant, beschlagen und bündig. Hier sind sie:

(weiter…)

„Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts“ 1 – über den jüngsten Fundamentalismus des Westens

Nach mehrseitigen Ausführungen zu diversen religiösen und säkularen Fundamentalismen heißt es auf S. 68 f.:

(weiter…)