Was mir an „Ubuntu One“ nicht paßt

Ubuntu One ist so etwas ähnliches wie Dropbox – also ein Dienst, mit dem man Dateiordner zwischen seinen Rechnern und Geräten und „der Cloud“ synchronisieren kann. Wie bei Dropbox bekommt man einen gewissen Start-Speicherplatz (sogar 5 GB statt 3 GB wie bei Dropbox) und kann sich weiteren Platz durch Zukauf oder durch das Anwerben von anderen Benutzern beschaffen.

(weiter…)